Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als die „Geschäftsbedingungen“ bezeichnet) regeln die Beziehungen zwischen:

EINERSEITS Hopladeal, einem Projekt, das von einem Unterstützungsvertrag profitiert, der sich auf die Einrichtung oder Wiederaufnahme einer wirtschaftlichen Tätigkeit seit dem 1. September 2016 bezieht (Gesetz zur Wirtschaftsinitiative aus dem Jahr 2003 und Durchführungsverordnung aus dem Jahr 2005). Hopladeal ist eine Aktivität im Rahmen des Gründerzentrums Créacité, einer Vereinigung lokalen Rechts, dessen Sitz sich unter der Adresse 81 rue du Rhin Napoléon Strasbourg 67100 befindet, eingetragen in das Handels- und Gesellschaftsregister von Strasbourg unter der Nummer 479 179 327 00024,

im Folgenden als „Hopladeal“ oder „der Verkäufer“ bezeichnet,
UND

ANDERERSEITS sämtlichen Käufern, welche die Dienste nutzen, die von Hopladeal angeboten werden,
im Folgenden bezeichnet als „der Kunde“ oder „die Kunden“.

PRÄAMBEL

Hopladeal ist ein Unternehmen, dessen Aktivität in Verkaufsförderungsmaßnahmen und dem Onlineverkauf von Leistungen und Freizeitaktivitäten zu vorteilhaften Preisen besteht. Hopladeal verkauft Gutscheine, die dem Internetnutzer ermöglichen, von Leistungs- und Freizeitangeboten zu profitieren, die von Händlern angeboten werden, bei denen es sich um ausgewählte Partner von Hopladeal handelt.

Artikel 1 – Gegenstand

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ohne Einschränkung und ohne Vorbehalte für die Gesamtheit der Verkäufe von Hopladeal auf der Website www.hopladeal.com (im Folgenden als die „Website“ bezeichnet).

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln ausschließlich die Vertragsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Kunden. Sie gelten für alle Verkäufe und für alle damit zusammenhängenden Leistungen, die vom Verkäufer zur Verfügung gestellt werden.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden vor jeder Bestellung und beim Abschluss des Kaufvertrags zur Kenntnisnahme vorgelegt.

Der Kunde erklärt, dass er diese ausdrücklich und vorbehaltslos akzeptiert. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu modifizieren und anzupassen. Die modifizierte oder angepasste Version hat Vorrang vor allen früheren Versionen und ist auf sämtliche Transaktionen anzuwenden, die ab der Veröffentlichung dieser Version auf der Website getätigt werden.

Artikel 2 – Angebotene Leistungen

Hopladeal stellt kostenlose und kostenpflichtige, zeitlich begrenzte gewerbliche Angebote zur Verfügung, in Form von Gutscheinen zum Kauf von Waren und Leistungen und Rabattgutscheinen für unterschiedliche und vielfältige Bereiche (Gastronomie, Hotellerie, Freizeitaktivitäten, Verkauf von Waren etc.), zu Vorzugskaufbedingungen sowie zur Nutzung von Angeboten in Bezug auf lokale Dienstleistungen und Waren für die Kunden.

Hopladeal ermöglicht den Nutzern u.a. die Lokalisierung und den Erwerb von Waren und von Leistungen, die im Elsass und in Lothringen (Frankreich) sowie im Saarland und in Baden-Württemberg (Deutschland) angeboten werden.

Artikel 3 – Bestellungen

Vor jeder Bestellung nimmt der Kunde auf der Website die wesentlichen Charakteristika der Ware bzw. der Leistung zur Kenntnis, die er bestellen möchte.

Der Kunde, der die Waren und Leistungen und deren Charakteristika zur Kenntnis genommen hat, kann nach eigenem Ermessen und entsprechend seines Bedarfs nach freiem Willen eine Ware oder eine Leistung auswählen.

Die aufgegebenen Bestellungen auf der Website www.hopladeal.com gelten als feste und definitive Verpflichtung unter Vorbehalt der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, die für Fernverkäufe anzuwenden sind, nach der Bestätigung der jeweiligen Bestellung durch Hopladeal per E-Mail, insofern die Mindestanzahl der Käufer erreicht wurde, die mit dem Händler vereinbart wurde, bei dem es sich um einen Partner des Unternehmens handelt.

Um eine Bestellung auf der Website aufgeben zu können, müssen Sie sich zunächst einmal identifizieren. Dazu müssen Sie ein Formular entsprechend den Anweisungen ausfüllen, die Ihnen online zur Verfügung gestellt werden, wobei Sie in dieses Formular sämtliche Informationen eintragen müssen, die für ihre Identifizierung erforderlich sind. Nachdem Sie ein Produkt und/ oder eine Leistung ausgewählt haben, welche(s) auf der Website präsentiert wird, bestätigen Sie die Annahme Ihrer Kaufverpflichtung und die Zustimmung zu den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Bestellung wird erst ausgelöst, wenn Ihre Bankdaten validiert wurden und die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde. Bei Ihrer letzten Bestätigungshandlung handelt es sich jedoch um Ihre elektronische Unterschrift, die gemäß den Bestimmungen des französischen Zivilgesetzbuchs (Code civil) und insbesondere im Einklang mit den Artikeln 1316 ff vorgesehen ist.

Nach der Registrierung der Bestellung und unter der Voraussetzung des Erreichens der Mindestteilnehmerzahl sendet Hopladeal Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail in Bezug auf die Bestellung. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, informiert Sie Hopladeal per E-Mail darüber, und Ihre Bestellung wird automatisch storniert, ohne dass irgendeine Gebühr erhoben oder ein Betrag von Ihrem Bankkonto abgebucht wird. Normalerweise sind all unsere Leistungen und Produkte verfügbar.

Sollte sich Ihre Bestellung ausnahmsweise mit der Information des Anbieters über die Nichtverfügbarkeit der betreffenden Leistung oder des betreffenden Produkts überschnitten haben, werden wir Sie umgehend kontaktieren (durchschnittliche Benachrichtigungsfrist 72 Stunden), um Ihnen ein gleichwertiges Angebot zu unterbreiten oder Ihnen eine sofortige Erstattung für Ihren Kauf anzubieten.

Hopladeal behält sich das Recht vor, alle Bestellungen aus rechtmäßigen Gründen abzulehnen, insbesondere, wenn die Bestellmengen für einen einzelnen Konsumenten ungewöhnlich hoch sind, oder falls die Anzahl der Personen, die einen Gutschein erwerben möchten, viel zu hoch sein sollte.

Sobald die Bestellungen definitiv und unwiderruflich aufgegeben wurden, ist jeder Änderungsantrag von Seiten des Käufers der vorherigen Zustimmung von Hopladeal unterworfen.

Die Angebote in Bezug auf Leistungen und Produkte auf der Website www.hopladeal.com sind gültig, sobald sie online verfügbar sind, und sie behalten ihre Gültigkeit, bis das vorhandene Kontingent aufgebraucht ist. Hopladeal behält sich das Recht vor, Änderungen in Echtzeit vorzunehmen.

Fotos sind nicht Bestandteil des Vertrags. Hopladeal haftet nicht für eventuelle Fehler, zu denen es im Zusammenhang mit den Fotos gekommen ist. Sämtliche Texte und Grafiken, die auf der Website von Hopladeal präsentiert werden, unterliegen in aller Welt dem Urheberrecht und dem Recht am geistigen Eigentum. Ihre Reproduktion ist streng verboten, auch wenn es sich nur um eine teilweise Reproduktion handeln sollte.

Sie können Ihre Bestellung direkt auf der Website www.hopladeal.com aufgeben.

Die vertragsbezogenen Informationen werden in französischer und in deutscher Sprache angezeigt und sind Gegenstand einer Bestätigung, die spätestens zum Zeitpunkt der Validierung Ihrer Bestellung erfolgen muss.

Hopladeal behält sich das Recht vor, aus jedweden Gründen eine Zahlung nicht zu verbuchen und eine Bestellung nicht zu bestätigen, insbesondere im Fall eines Beschaffungsproblems oder etwaigen Problemen hinsichtlich einer eingegangenen Bestellung.

Artikel 4 – Preis und Zahlungskonditionen

4.1. Preis

Hopladeal bietet Leistungen und Produkte zu Preisen an, die vergünstigt sind und speziell ausgehandelt wurden. Jedes Angebot enthält eine präzise Beschreibung der in dem Preis inbegriffenen Leistungen, was auch für etwaige Sonderkonditionen gilt.

Der Preis unserer Produkte ist in Euro und inklusive aller Steuern angegeben (einschließlich Umsatzsteuer und sonstiger Steuern, die am Tag der Bestellung anzuwenden sind), insofern keine gegenteilige Angabe enthalten ist, jedoch ohne Bearbeitungskosten und Versandkosten.

In bestimmten Fällen wird eine Portogebühr zusätzlich zum Preis des Gutscheins in Rechnung gestellt, falls der Gutschein nicht auf elektronischem Weg übermittelt werden kann. Die Gültigkeitsdauer des Gutscheins ist eindeutig im Angebot und auf dem Gutschein vermerkt, und sobald die festgelegte Gültigkeitsdauer abgelaufen ist, berechtigen die Gutscheine nicht mehr zur Bereitstellung einer Leistung oder zur Gewährung einer Erstattung.

Sämtliche Bestellungen müssen unabhängig von ihrem Ursprungsort in Euro (€) bezahlt werden.

Hopladeal behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu modifizieren, wobei jedoch für das einzelne Produkt derjenige Preis erhoben wird, der dem geltenden Tarif zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung entspricht, unter Vorbehalt der Verfügbarkeit des Produkts.

4.2. Zahlungskonditionen

Hopladeal ermöglicht Ihnen, die gewünschte Leistung oder das Produkt direkt zu bestellen und bei Ihrer Bestellung Ihre Bankdaten an BANQUE Crédit Mutuel vertraulich und abgesichert zu übermitteln. Der Preis für die Bestellung wird fällig, sobald die o.g. Mindestteilnehmerzahl erreicht und von Hopladeal bestätigt wurde.

Die Tatsache der Validierung Ihrer Bestellung impliziert für Sie die Verpflichtung zur Zahlung des angegebenen Preises.

Die Zahlung wird im Fall einer Bestellung sofort fällig, was auch für vorbestellte Produkte gilt.

Der Nutzer kann die Bezahlung ausschließlich per EC-Karte vornehmen. Bei Bankkarten, die von Kreditinstituten außerhalb des französischen Territoriums ausgestellt wurden, muss es sich zwingend um internationale Kreditkarten handeln (MasterCard oder Visa).

Die übertragenen Informationen sind entsprechend dem aktuellen Stand der Technik verschlüsselt und können während der Übertragung durch das Netzwerk von Hopladeal nicht gelesen werden.

Sobald die Bezahlung durch den Nutzer ausgelöst wurde, wird Ihre Karte in Bezug auf die Transaktion sofort belastet, nachdem die Informationen verifiziert worden sind.

Im Einklang mit den Bestimmungen des französischen Währungs- und Finanzgesetzes ist die Zahlungsverpflichtung bei einer Kartenzahlung unwiderruflich.

Durch die Mitteilung der Bankdaten beim Kaufvorgang autorisiert der Nutzer den Verkäufer, seine Karte mit dem Betrag zu belasten, der dem angegebenen Preis entspricht. Der Nutzer bestätigt, dass er gesetzlicher Eigentümer der zu belastenden Karte und zu deren Nutzung berechtigt ist.

Im Fall eines Transaktionsfehlers oder falls es nicht möglich sein sollte, die Karte zu belasten, wird der Kaufvertrag unverzüglich von Rechts wegen aufgelöst und die Bestellung storniert.

Die Bezahlung Ihrer Käufe erfolgt in Form einer Kartenzahlung unter Nutzung des abgesicherten Systems von Crédit Mutuel.

Artikel 5 – Validierung der Bestellung

Alle Bestellungen über die Website www.Hopldeal.com setzen die Einhaltung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen voraus. Jede Bestellbestätigung führt dazu, dass Sie vollumfänglich zur Einhaltung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sind, ausnahmslos und vorbehaltslos.

Die Gesamtheit der zur Verfügung gestellten Daten und die registrierte Bestätigung gelten als Nachweis für die Transaktion. Sie erklären, dass Sie dies vollumfänglich zur Kenntnis genommen haben.

Die Bestätigung der Bestellung gilt als Unterschrift und Annahme der durchgeführten Transaktionen.

Eine Zusammenfassung der Informationen zu Ihrer Bestellung und der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird an Ihre E-Mail-Adresse zur Bestätigung Ihrer Bestellung gesandt.


Artikel 6 – Ausstellung und Übergabe der Gutscheine

Die Übergabe der Gutscheine erfolgt außer in Sonderfällen auf elektronischem Weg innerhalb von 24 Stunden nach der Validierung des Angebots. Ihr Gutschein, den Sie per E-Mail erhalten haben, kann von Ihnen über Ihren persönlichen Bereich ausgedruckt und dem Leistungsanbieter vorgelegt werden, um von der Leistung profitieren zu können.

Insofern keine gesonderte Angabe erfolgt, was den Beginn der Gültigkeitsdauer des Angebots betrifft, können Sie das Angebot innerhalb von 24 Stunden nach dem Angebotsstichtag buchen.

Sie müssen Hopladeal innerhalb von 14 Tagen informieren, falls der Gutschein, der an Sie geschickt wurde, nicht im Einklang mit Ihrer Bestellung steht. Anderenfalls übernimmt Hopladeal keinerlei Verantwortung für einen nicht mit der Bestellung übereinstimmenden Gutschein.

Im Fall der Nichtverfügbarkeit eines Gutscheins erhalten Sie von Hopladeal so schnell wie möglich eine diesbezügliche Information per E-Mail, und Sie haben die Möglichkeit, eine Erstattung des gezahlten Betrags oder die Übermittlung eines anderen Gutscheins mit einem Wert in gleicher Höhe anzufordern.

Für den Fall, dass der oder die Gutscheine nicht an den Käufer übergeben werden können, was aus einer Nichterfüllung oder aus fehlerhaften Informationen von Seiten des Käufers resultiert, kann Hopladeal nach einem Benachrichtigungsversuch gegenüber dem Käufer über das Fehlen von wichtigen Informationen zur Übermittlung des Gutscheins die Bestellung von Rechts wegen stornieren und den gezahlten Preis als Entschädigung einbehalten. Die von Hopladeal vermarkteten Gutscheine dürfen von den Mitgliedern in keinem Fall weiterverkauft werden.

Artikel 7 – Widerruf

Gemäß Artikel 121-20 des französischen Verbraucherschutzgesetzes (Code de la consommation) steht Ihnen einen Frist von vierzehn Kalendertagen zu, um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, ohne dass Sie Ihre Gründe für den Widerruf angeben müssen, und ohne dass für Sie Strafgebühren anfallen, gegebenenfalls mit Ausnahme der Rücksendungskosten.

Diese Frist beginnt ab der Aufgabe der Bestellung auf der Website www.hopladeal.com zu laufen. Das besagte Widerrufsrecht kann nur durch die Absendung einer entsprechenden E-Mail mit Empfangsbestätigung an die E-Mail-Adresse [email protected] oder eines Einschreibens mit Rückschein an die kaufmännische Abteilung des Unternehmens Hopladeal unter der Adresse 36 A rue de la Gare – 67118 Geispolsheim ausgeübt werden.

Der Preis, den Sie für die Leistung gezahlt haben, für die Sie sich entschieden haben, wird so schnell wie möglich auf Ihr Bankkonto zurückgebucht, wobei die Rückbuchung spätestens nach Ablauf von dreißig Tagen nach der Ausübung Ihres Widerrufsrechts erfolgt sein muss.

Das besagte Widerrufsrecht gilt jedoch im Einklang mit Artikel L. 121-20-4 des Code de la consommation nicht für Leistungen aus den Bereichen Übernachtung, Transport, Gastronomie und Freizeitaktivitäten, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in gewissen Zeitabständen zur Verfügung gestellt werden müssen. Dementsprechend verleiht ein Gutschein im Zusammenhang mit dieser Art von Leistungen keinerlei Anrecht auf eine Erstattung. Außerdem kann keinerlei Widerrufsrecht ausgeübt werden, falls mit der Erbringung der Leistung am Tag des Eingangs des Widerrufsantrags bei Hopladeal bereits begonnen wurde.


Artikel 8 – Stornierung, Umtausch oder Modifizierung des Gutscheins

Der Gutschein, den Sie über die Website Hopladeal erwerben, kann gegen ein Produkt oder eine Leistung bei einem unserer Partner eingetauscht werden. Sie erkennen an und akzeptieren, dass der Partner der Anbieter der Produkte und Leistungen ist, sodass einzig und allein dieser Partner für den Eintausch der Gutscheine verantwortlich ist, die Sie erworben haben.

Das auf der Website präsentierte Angebot enthält eine genaue Beschreibung der Produkte oder Leistungen, die vom Partner für den gezahlten Preis zur Verfügung gestellt werden, und auch die Gültigkeitsdauer des Gutscheins wird darin angegeben sein. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bestimmter Produkte und die Erbringung bestimmter Leistungen kraft Gesetzes beschränkt sein kann (beispielsweise bezüglich der Abgabe von alkoholischen Getränken an Minderjährige), und dass Sie vor Aufgabe der Bestellung verifizieren müssen, ob Sie tatsächlich im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften berechtigt sind, von den jeweiligen Produkt- und Leistungsangeboten zu profitieren.

Ihre Nutzung von Gutscheinen, die Sie über die Website www.hopladeal.com erworben haben, unterliegt den folgenden Modalitäten und Bedingungen:
• Sämtliche Gutscheine, die über die Website www.hopladeal.com ausgestellt werden, stellen Gutscheine im Rahmen von Werbemaßnahmen dar, die Ihnen zu einem geringeren Preis im Vergleich zu deren Nennwert angeboten werden, wobei diese Gutscheine bestimmten Modalitäten und Bedingungen von Hopladeal und dem involvierten Partner unterworfen sind.
• Als Anbieter der Leistung im Zusammenhang mit dem Gutschein übernimmt der Partner die gesamte Verantwortung in Bezug auf Unfälle, Erkrankungen, Schäden, Reklamationen, Risiken und Kosten in Bezug auf Ihre Person, die ganz oder teilweise durch den Partner verschuldet wurden. Die Gutscheine können nur in Höhe ihres Gesamtbetrags eingelöst werden und sind nicht aufteilungsfähig.
• Die Gewährung von Guthaben liegt einzig und allein im Ermessen des Partners, es sei denn, dass diesbezüglich abweichende gesetzliche Bestimmungen greifen.
• Weder Hopladeal noch der Partner haften im Fall eines Verlusts oder Diebstahl der Gutscheine oder der Referenznummer der Gutscheine.
• Die Reproduktion, der Verkauf und die Weitergabe eines Gutscheins sind verboten.
• Ein Gutschein verfällt an dem Datum, das auf diesem angegeben ist.
• Falls Sie Ihren Gutschein für Produkte/ Leistungen mit einem Wert verwenden, der den Nennwert des Gutscheins unterschreitet, können Sie nicht verlangen, dass Ihnen ein Guthaben, eine Erstattung oder ein neuer Gutschein in Höhe des Differenzbetrags zwischen dem Nennwert und dem von Ihnen genutzten Betrag gewährt wird.
• Nur ein einzelner Gutschein kann für den Kauf von Produkten oder Leistungen bei einem Partner eingesetzt werden, insofern keine gegenteiligen Angaben von Seiten des Partners vorliegen.
• Die Gutscheine können nicht mit anderen Geschenkgutscheinen, Gutscheinen von Drittseite, Coupons oder Werbeaktionen kombiniert werden, es sei denn, dass gegenteilige Angaben von Seiten des Partners vorliegen. In jedem Fall berechtigt eine nicht genutzte Leistung von Ihrer Seite unabhängig von den diesbezüglichen Gründen nicht zum Erhalt einer Erstattung.

Allerdings erhalten Sie im Fall einer Stornierung der Leistung von Seiten von Hopladeal oder des Anbieters eine vollständige Erstattung des Betrags gemäß Ihrer Bestellung.

Was Leistungen mit einem festgelegten Datum betrifft, ist es im Allgemeinen nicht möglich, das Datum Ihrer Buchung zu ändern, um die Buchung auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Die Überprüfung eines derartigen Antrags unterliegt der willkürlichen Entscheidung des Anbieters.

Artikel 9 – Haftung von Hopladeal

Hopladeal ist von jeder Haftung befreit, was Fälle betrifft, in denen der Inhalt von Websites, zu denen etwaige Links auf dieser Website führen, gegen die geltenden gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen verstoßen, da der Inhalt dieser fremden Websites Hopladeal nicht zur Genehmigung vorgelegt wird.

Die Haftung von Hopladeal tritt nicht im Fall einer Nichterfüllung oder mangelhaften Erfüllung des Vertrags ein, die entweder dem Käufer oder dem Anbieter der Leistungen anzulasten ist, für den Hopladeal Gutscheine zu vergünstigten Preisen anbietet. Das Gleiche gilt für unvermeidbare und unvorhersehbare Handlungen von in die Vertragsabwicklung involvierten Dritten sowie für Fälle, in denen ein Ereignis höherer Gewalt vorliegt (Artikel L. 121-20-3 Code de la consommation).

In jedem Fall führt die Nichterfüllung der Verpflichtungen von Seiten des Käufers dazu, dass der bei der Bestellung bezahlte Preis als Entschädigung von Hopladeal einbehalten werden darf.

Die angebotenen Produkte stehen im Einklang mit dem geltenden französischen Recht. Das Unternehmen Hopladeal haftet nicht für Fälle, in denen eine Nichteinhaltung der Gesetze des Landes vorliegt, in das das Produkt geliefert wird. Ihnen als Käufer obliegt die Verifizierung bei den lokalen Behörden, was die Importmöglichkeiten und die Nutzungsmöglichkeiten in Bezug auf die Produkte oder Leistungen betrifft, die Sie bestellen möchten.

Des Weiteren haftet das Unternehmen Hopladeal nicht für Schäden, die aus einer mangelhaften Nutzung des erworbenen Produkts resultieren.

Und schließlich haftet das Unternehmen Hopladeal nicht für sämtliche Unannehmlichkeiten oder Schäden, bei denen es sich um inhärente Faktoren im Zusammenhang mit der Nutzung des Internets handelt, wie z.B. Internetdienstunterbrechungen, Eingriffe von externer Seite und Präsenz von Computerviren.

Artikel 10 – Modifizierung der AGB und/ oder der Angebote von Hopladeal

Hopladeal behält sich das Recht vor, die Nutzung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beenden oder diese auf eine Art und Weise zu modifizieren, die dem Unternehmen als notwendig oder wünschenswert erscheint, ohne dass Sie das Unternehmen darüber in Kenntnis setzen muss.

Falls wir Änderungen an den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vornehmen sollten, und falls Sie die Website www.hopladeal.com weiterhin nutzen, wird davon ausgegangen, dass Sie die besagten Modifikationen akzeptiert haben.

Jede Aufhebung oder Änderung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird sofort bei deren Veröffentlichung durch Hopladeal auf der Website www.hopladeal.com wirksam. Jede Nutzung der Website von Ihrer Seite nach einer diesbezüglichen Benachrichtigung wird als Annahme der besagten Modifikationen von Ihrer Seite betrachtet.

In jedem Fall handelt es sich bei der Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie bei der Bestätigung Ihrer Bestellung akzeptiert haben, um die Version, die auf Ihre Bestellung angewendet wird, unabhängig von einer etwaigen Modifikation der besagten Version.

Artikel 11 – Geistiges Eigentum

Sämtliche Elemente auf der Website www.hopladeal.com sind und bleiben Bestandteil des alleinigen geistigen Eigentums des Unternehmens Hopladeal.

Die vollumfängliche oder teilweise Reproduktion, Verwertung, Weiterverbreitung oder Nutzung von Elementen der Website, bei denen es sich um Programme, visuelle Elemente und Klänge handelt, ist verboten. Die Einrichtung von Links und Hyperlinks ist streng verboten, es sei denn, dass dies im Vorfeld ausdrücklich schriftlich von dem Unternehmen Hopladeal genehmigt wurde.

Die Marken, Domainnamen, Produkte, Programme, Grafiken, Videos, Texte und im Allgemeinen alle Informationen, die Gegenstand von Rechten am geistigen Eigentum sind, sind und verbleiben im alleinigen Eigentum des Verkäufers. Durch die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt keine Abtretung der Rechte am geistigen Eigentum.

Artikel 12 – Persönliche Daten

Das Unternehmen Hopladeal behält sich das Recht vor, nominative Informationen und persönliche Daten zu erheben, die Sie betreffen. Diese sind für die Abwicklung Ihrer Bestellung sowie für die Verbesserung der Leistungen und der Informationen erforderlich, die wir an Sie übermitteln.

Diese Daten werden in dem Moment erhoben, in dem Sie eine Bestellung aufgeben, wenn Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen oder einen Newsletter oder unsere Insidertipps abonnieren.

Sie können auch an Unternehmen weitergeben werden, die im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten stehen, indem sie z.B. mit der Erbringung der Leistungen und der Verwaltung der Bestellungen in Bezug auf deren Umsetzung, Abwicklung und Bezahlung beauftragt wurden.

Diese Informationen und Daten werden aus Sicherheitsgründen sowie zur Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen gespeichert.

Im Einklang mit dem Gesetz vom 6. Januar 1978 verfügen Sie über ein Recht auf Zugang, Berichtigung und Widerspruch im Hinblick auf nominative Informationen und persönliche Daten, welche Sie betreffen und direkt auf der Website enthalten sind.

Artikel 13 – Archivierung von Nachweisen

Das Unternehmen Hopladeal wird sämtliche Bestellbestätigungen und Rechnungen auf einem verlässlichen und langlebigen Speichermedium archivieren, welches eine originalgetreue Kopie im Einklang mit den Bestimmungen gemäß Artikel 1348 des Code civil (französisches Zivilgesetzbuch) darstellt.

Die Datensätze des Unternehmens Hopladeal werden von allen betroffenen Parteien als Nachweis für die Kommunikationen, Bestellungen, Zahlungen und Transaktionen anerkannt, die zwischen den Parteien stattgefunden haben.

Artikel 14 – Höhere Gewalt

Die Erfüllung der Verpflichtungen des Verkäufers im Rahmen der vorliegenden Bestimmungen wird ausgesetzt, falls ein unvorhersehbares Ereignis oder ein Ereignis höherer Gewalt eintreten sollte, durch das die Erfüllung der besagten Verpflichtungen beeinträchtigt wird. Der Verkäufer benachrichtigt den Kunden so schnell wie möglich, falls ein derartiges Ereignis eingetreten sein sollte.

Artikel 15 – Anwendbares Recht – Gerichtsstand – Beilegung von Streitigkeiten

Für den Abschluss, die Auslegung und die Gültigkeit der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten die Bestimmungen des französischen Rechts.

Sämtliche Meinungsverschiedenheiten oder Streitigkeiten im Zusammenhang mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die sich auf deren Anwendung, Auslegung und/ oder die Verantwortlichkeiten beziehen und nicht einvernehmlich beigelegt werden können, werden der ausschließlichen Rechtsprechung der zuständigen französischen Gerichte in Strasbourg unterworfen.

Für sämtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit Bestellungen oder mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Gerichte von Strasbourg zuständig.

Sämtliche Beanstandungen müssen an den Kundendienst gerichtet werden: [email protected]

Artikel 16 – Auswirkungen der Nichtigkeit einer Vertragsklausel

Die Nichtigkeit einer Vertragsklausel führt nicht zur Nichtigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.